Die erste Saison der Teamgeschichte

Die erste Saison der Teamgeschichte hätte für uns nicht erfolgreicher verlaufen können. Mona Mitterwallner war die überragende Athletin im U23 XC-Bereich. Neben dem WM- und EM-Titel sicherte sie sich zudem den Gesamtweltcup, mit einer Serie, die noch lang Bestand haben wird
Alex Miller vertrat das Team bei den Olympischen Spielen in Tokio. Philip Handl kürte sich zum Europameister auf der XCM-Ultradistanz. Sascha Weber fuhr eine enorm starke XCM-Saison, an deren Ende der Vizemeistertitel bei der Deutschen Meisterschaft herausragt. Charly Markt und Gregor Raggl konnten ebenfalls eine gute Saison für sich verbuchen und standen bei den nationalen Meisterschaften in XCO und auf der Langstrecke auf dem Podium.
«Wir sind mit dem Ziel in das Jahr gestartet, jungen Athleten die die Möglichkeit zu geben, sich in einem professionellen Umfeld optimal weiterzuentwickeln und haben dabei einen ganzheitlichen Betreuungsansatz gewählt. », so Teamchef Bernd Reutemann.
Mit der erfolgreichen Arbeit im U23-Bereich wurde der Grundstein für die Saison 2022 gelegt. In dieser wird der Fokus auf die Entwicklung junger Talente von uns nochmals gestärkt.
In enger Zusammenarbeit mit Trek und SRAM werden sechs U23-Fahrer im kommenden Jahr für unser Team an den Start gehen. Während Alex Miller im Team verbleibt, werden gleich fünf Neuzugänge das Team verstärken, darunter Nils Aebersold (CH / 3. Platz Weltmeisterschaft XCO Junioren), Luisa Daubermann (DE / Deutsche Meisterin U23 und Vizeweltmeisterin Juniorinnen 2020), Bjorn Riley (USA) und Tamara Wiedmann (AUT).
Demgegenüber werden sich Sascha Weber und Antonia Daubermann weiterhin auf den Marathonbereich konzentrieren.
«Es ist mir eine Herzensangelegenheit junge Sportler auf ihrem Weg zur Weltspitze zu unterstützen. Unsere oberste Prämisse ist hierbei das Thema Nachhaltigkeit in der Entwicklung – nicht der schnelle Erfolg ist unser Ziel, sondern der langfristige Aufbau», so Teammanagerin Gabi Stanger

Mona Mitterwallner wird sich in der kommenden Saison auf ihr erstes Jahr in der Eliteklasse konzentrieren und das Team aus diesem Grund ebenso verlassen wie Philip Handl, Gregor Raggl und Charly Markt. Wir danken allen vier Athleten für ihren Einsatz und wünschen ihnen auf ihrem weiteren Weg alles Gute!

zurück